Historische Dokumente

Donaustraße 33

"Beim Sonnenwirt"

1805 Joseph Schmidtner, Bierwirt

1817 Johann Karl, bürgerlicher Sonnenwirt von Vohburg

1817 Franz Liebhard erwarb das Anwesen von Johann Karl mit noch weiteren Grundstücken für die Summe von 4100 fl. Das Anwesen ist wie folgt beschrieben: Das Sonnenwirts-Anwesen bestehend Wohnhaus, Stall, Stadel und Hofraum mit Weißbier-Schank-Gerechtigkeit

1856 Joseph Schapfl

1868 Michael Gürtner, Bierbräuerssohn aus Pförring, heiratet die Sonnenwirtsbräutochter Anna Maria Schapfl und wird somit zum Besitzer 

1875Anna Marias Bruder Ignaz Schapfl übernimmt; Er heiratet später Babara Fröschl mit welcher er vier Kinder hatte: Die Söhne Max, Josef und Ignaz sowie Tochter Dora

1922 Das Anwesen wurde wahrscheinlich von Ignaz' Sohn, Josef Schapfl erworben (lt. Ernst Fröschl)

1932 Josef Schapfl wird Metzger in der Donaustraße 6; Daher wird auf dem Anwesen jetzt ein Landwirtschaftsbetrieb und eine Brauerei durch die Eltern Ignaz und Babara Schapfl betrieben.

1935 Der Sohn Josef Schapfl verunglückt mit dem Motorrad

1939 Am ersten Tag des Polenfeldzugs fällt der dritte Sohn, Ignaz Schapfl 

1945 Max Schapfl wird in Russland vermisst

1952 Ignaz Schapfl verstirbt; Die Witwe Barbara Schapfl verpachtet das Anwesen an Max Hollacher

1970 Babara Schapfl verstirbt

1974 Dora Schapfl verstirbt ebenfalls an den Folgen eines schweren Unfalls, welcher sich nach dem Krieg im landwirtschaftlichen Betrieb ereignete; Sie führte noch bis zu ihrem Tode die Gastwirtschaft

1974/75 Josef Schapfl erbt das Sonnenwirtsanwesen

2010 Sein Neffe Peter Trübswetter erbt das Anwesen

Bilder